DIE KLUGE
von Carl Orff
Premiere im Juli 2003

PIERRE MONNERAT
Meister des Figurenbaus

Pierre
koenig_dwg
koenig_all
koenig_cost

Die erste Zusammenarbeit des TMT mit dem genialen Genfer Marionettenbauer Pierre Monnerat traf ins Schwarze: Seine Figuren für die KLUGE, die Märchenoper Carl Orffs, sind kleine Meisterwerke, die von den Kostümen der Spezialistin Karin OBERACHER bestens ergänzt  werden.

Pierre spricht als Französisch-Schweizer kein Wort Deutsch, so daß wir ihm bei einem Besuch in Genf die Oper Wort für Wort übersetzen mußten. Trotzdem trafen seine Skizzen und Kostümentwürfe genau den Ton des Stücks.
Die Bühnenbilder wurden von Karl-Heinz BILLE soweit wie möglich vereinfacht, um die starken Figuren zur Geltung zu bringen. Lichtregie und ausdrucksstarke Puppenführung machen aus der KLUGEN das erste Beispiel des neuen Tölzer Stils. 

Szene01

Die Figuren bestehen aus Lindenholz, das vom Schnitzer zur Verringerung des Gewichts bis auf etwa 3 mm Wandstärke ausgehöhlt wurde. Im Gegensatz zu vielen alten Figuren, die extrem schwer sind, haben diese Figuren genau das richtige Gewicht, um  die Arme und den Rücken der Spieler nicht zu belasten.

Die meisten Kostümstoffe werden von Hand eingefärbt, um möglichst genau den Farben der Zeichnungen zu entsprechen. Anschliessend werden sie mehrfach gewaschen, um einen leichten Fall zu gewährleisten, und am Schluß kommt eine “Alterung” hinzu, die man z. B. durch Ziehenlassen in Kaffee oder Tee erreichen kann. Neu und wie frisch aus der Werkstatt darf nichts aussehen.

gauner

ZURÜCK...